SINNphilosophie - Zenka SENSphilosophie SENSfilozofia
SINNphilosophie - Zenka SENSphilosophie SENSfilozofia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

L e t z t e r    B e i t r a g

_____________________

 

___________________

 

 

 

SINNphilosophie - Zenka

 

Abteilung I:

Die aufgehenlassenden Gedankengänge

Gedankengang 5

(Position 11)

 

 

 

Das Sagen-und-Sprechen des Schönen

 

 

 

 

Am                        

Beispiel:

 

M o d e n s c h a u e n

 

 

 

 

März 2016

 

_______________

 

_____________

 

 

 

 

 

 

 

Willkommen !

Bienvenue !

Zapraszamy !

 

Die SINNphilosophie ist eine Konzeption der Philosophie als Philosophie, die:

 

> sich durch den SINN als ihren thematischen Gegenstand selbstkonstituiert,

 

> von der Sinnfrage als DER Fundamentalfrage ausgeht

 

> und auf den Grunderfahrungen der menschlichen Existenz basiert.

 

Methodologisch versteht sie sich als eine sinnpraktisch-hermeneutische Phänomenologie.

  

   

   ___________________

 

Abteilungen der SINNphilosophie

 

Abteilung I:

 

 Die aufgehenlassenden Gedankengänge

 

 

Abteilung II:

 

Die aufweisend-sich-ausweisenden Gedankengänge



 

Abteilung III:

 

 Die  Phänomen-Untersuchungen



 

Abteilung IV:

 

Die „Sinn-Sichsagen“-Entwurf-Miniaturen



 

Abteilung V:

 

Die Sinn-Notizen



 

Abteilung VI:

 

À Propos..., Stellungnahmen

 

 

________________

 

Tags der SINNphilosophie:

Sinnphilosophie, Philosophie, Sinn,

Sinnfrage, Sinnsuche, Sinnfindung,

Sinngebung, Sinnstiftung,

Sinn des Lebens,

 

 

Metaphysik, Ethik, Fundamentalfrage,

Mensch, Denken, Empfinden, Erleben,

Sagen, Tun, Selbst, Erkennen,

Geisteswissenschaften, Wissenschaft, Forschung.



SINNphilosophieZenka - YouTube

www.youtube.com/user/SINNphilosophieZenka



 

 

 

 

Drei Fragen:

Wo ist hier der Sinn?

Was ist der Sinn überhaupt ‑ der Sinn als Sinn - der Sinn in sich selbst - der Sinn als solcher?

Wie sinnt der Sinn im Menschen?

 

Trois questions :

Où est ici le Sens ?

Qu’est-ce que le sens, principalement, tout d’abord et avant tout - le sens come sens - le sens en lui-même - le sens en tant que tel ?

Comment advient le Sens dans l’Homme ?

 

Trzy pytania:

Gdzie tutaj jest Sens?

Co to jest sens, pryncypialnie, najpierw i przede wszystkim - sens jako sens - sens sam w sobie - sens jako taki?

Jak wydarza się Sens w człowieku?

 

 

 

 

Aus: "Selbstverständnis unserer Homepage"

 

 Die Homepage „SINNphilosophie – Zenka“ als Ort der SINNpraxis von:

> WIR!-Selbst-Begegnung

> WIR!-Selbst-Präsenz

> WIR!-Beziehungshaftigkeit

 
   Die obige Formulierung stellt keine „Deklaration“ oder „Proklamation“ eines gesellschaftlichen Vorhabens dar. Sie ist vielmehr ein Ausdruck des Selbstverständnisses unserer Homepage.

  Solch ein Selbstverständnis er-gibt sich mir als eine Konkretisierung des Sinn-Sichsagens der „konstitutiven ‘UR-Gegebenheit‘-Struktur“.

  In ihrer einheitlichen Sichsagens-Bewegung be-sagt diese Konstitutionsstruktur:

Ein in seiner Selbst-Begegnung sich-selbst-begegnendes Ich-selbst versteht in dem beziehungsweise durch den Sinn sein eigenes Selbst – welches Sinn-Verstehen auf das Schlechthin-Ganze ausgreift und im „Sinn-Gott“-Sichsagen gipfelt.

Zum Weiterlesen >



Das Sagen-und-Sprechen des Schönen

(Was sagen und wovon sprechen "schöne Kunstwerke“?)

 

Am Beispiel: Modenschauen

 

Ablaufen der Modenschau

Sich-aussprechen

"im Anschauen"

emphatisch - intellektuell

Hingabe

Begeisterung - Verehrung - Überglück

bezaubert

Spiel-Bewegung

beflügelnd

Befreiung

 

Ähnlichkeit zwischen der Wissenschaftlichkeit

der Physik und der des Schönen

 

WIR!-öffentliche Sinn-Sphäre

Gemeinschafts-Raum

"gemeinsam-eines Sich-sinn-fühlen"

Gang zur Vollmenschlichkeit

"zeiterstreckt"

Neue Sinn-Sach-Inhalte

Neue Horizonte

 _______________                                                                       _______________

      __________________                                             __________________

 "Flüchtlinge" - Situation

 

 

 

Willkommen !

Bienvenue !

Zapraszamy !



Selbstverständnis der SINNphilosophie     >>>>>>>>

  ___________________

        ____________________